Gewichtverlieren.org ›› Tipps zum erfolgreichen Abnehmen

Ein gesunder, trainierter Körper, das wünschen sich viele Menschen. Tatsache ist, dass jeder das Potenzial in sich trägt seinen Körper zu einer entsprechenden Fitness zu führen. Fakt ist allerdings auch, dass der Weg hin zu weniger Gewicht und einer größeren Fitness mit Anstrengungen verbunden ist – das bedeutet, dass der innere Schweinehund nicht nur einmal besiegt werden muss!

Gewichtverlieren.org hilft euch dabei, innere Widerstände abzubauen und gibt euch zahlreiche Tipps und Tricks an die Hand, mit denen ihr langfristig erfolgreich abnehmen könnt – und zwar ohne den gefürchteten Jojo-Effekt! Der Lohn für euer Durchhaltevermögen: Letztendlich werdet ihr euch garantiert wohl in eurer Haut fühlen!

Gewicht verlieren – Aber wie?

Gewicht zu verlieren ist das oberste Ziel der meisten Diäten und Trainingsprogramme. Doch nicht selten halten sich die Pfunde erstaunlich hartnäckig, sodass schon kurz nach dem Start einer Abnehm-Strategie Selbstzweifel laut werden. Wie also ist es möglich langfristig an Gewicht zu verlieren? Welche erfolgsversprechenden Strategien gibt es? Antworten auf Fragen wie diese stehen im Mittelpunkt meiner Webseite. Dabei vermitteln wir euch beispielsweise wie ihr durch Krafttraining abnehmen könnt und welche Rolle der Fettverbrennungspuls beim Abnehmen spielt. Zudem geben wir euch eine ganze Reihe von Tipps und Tricks an die Hand, mit deren Hilfe ihr euer persönliches Trainings- und Diätprogramm ausarbeiten und durchhalten könnt!

Was es mit einer Diät wirklich auf sich hat

An dem Begriff „Diät“ wird man bei der Suche nach Strategien zur Gewichtsreduktion nicht vorbeikommen. Tatsächlich ist das Einhalten einer Diät ein wichtiger Schritt hin zu einem fitteren Körper. Leider herrschen im Verständnis dieses Begriffs noch immer viel zu viele Missverständnisse vor. So entspricht eine erfolgreiche Diät keineswegs einem „Hungern“ von einigen Wochen oder Monaten, sondern vielmehr einer langfristigen Umstellung der Lebens- und Ernährungsgewohnheiten. Nur so könnt ihr den gefürchteten Jojo-Effekt vermeiden! Klingt anstrengend? Ist es auch! Aber es ist machbar, vor allem, wenn ihr unsere Hinweise und Tipps befolgt. Unter anderem dürften euch die folgenden Themen weiterhelfen:

Dass zu einer Diät nicht nur die Umstellung der Ernährungsweise gehört, sollte mittlerweile klar geworden sein. Selbstverständlich erfahrt ihr bei uns auch welche Rolle Ausdauer- und Krafttraining beim Abnehmen spielen.

Vorsicht vor allzu übertriebenen Versprechungen

Das Netz ist voll von schier unglaublichen Abnehm-Verheißungen und leeren Versprechungen. Auch wir stolpern immer wieder über vermeintliche Abnehm-Tricks, die gelinde gesagt mit ganz viel Vorsicht zu genießen sind. So beschäftigen wir uns unter anderem mit folgenden Fragen:

Wichtig: Lasst euch nicht von vermeintlichen Wunderpillen oder simplen Tricks beeindrucken, die die Pfunde angeblich nur so purzeln lassen. Wer langfristig Gewicht verlieren und seine Fitness verbessern möchte, kommt an einer gesunden Ernährung und regelmäßigem Training nicht vorbei!

Der Teufel steckt im Detail – Wie du die Fettverbrennung ankurbelst

So wichtig körperliches Training für die Fettverbrennung auch ist, es gibt eine Reihe von Kleinigkeiten, mit denen du die Fettverbrennung deines Körpers zusätzlich steigern kannst. Schon das Frühstück hat Auswirkungen auf unsere Fettverbrennung. Und hättest du gedacht, dass sich auch grüner Tee sehr positiv auf unseren Stoffwechsel auswirken kann? Sogar Schüssler Salzen wird eine unterstützende Wirkung im Kampf gegen die überflüssigen Pfunde zugeschrieben. Und da Abnehmen vor allem Kopf- und Motivationssache ist, ist auch die Unterstützung durch die richtigen Fitness-Apps nicht verkehrt! Wir zeigen euch welche Strategien mit verhältnismäßig geringem Aufwand euch beim Erreichen eurer Abnehm-Ziele unterstützen.

Artikel bewerten:

887 Bewertungen (Ø 4.3 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen:

1 Kommentar
Christoph am 17.06.15 um 17:31 Uhr
Hey ich habe ich letzter zeit viel im Internet über Muskalaufbau, Fettreduzierung, Abnehmen und solche Themen gelesen (wir wissen natürlich das Internet hat immer recht ;-) ). Jedoch hab ich auf 20 verschiedenen Seiten etwa 40 verschiedene, sich teilweise widersprechende Infos gelesen... Deswegen wollte ich hier mal etwas nachfragen, finde diesen blog echt klasse Kurz zu mir, ich bin 22 wiege 180 lbs (bin grad in Amerika und habe keine kg-waage...) bin etwa 192 groß und mein Ziel ist Fettreduzierung und etwas Muskeln aufbauen (am besten n sixpack ;-) ) aktuell gehe ich mit einem freund etwa 3 mal die Woche ins fitness studio, da laufen wir etwa 45 min auf dem laufband (HIIT) und dann noch etwa ne Stunde an den Geräten, wir haben 2 verschiedene Programme die abwechseln und den ganzen Körper trainieren Bei der Ernehrung schauen wir, dass wir eine negative Energiebilanz erreichen So jetzt zu den fragen: - wir sind jung und in Amerika, d. h. am wochenende Unternehmen wir was und da wird auch mal etwas getrunken (manchmal etwas mehr ;-) ) und es wird auch mal ein Burger und ähnliches gegessen -> viele Kalorien wir versuchen das unter der Woche mit Training und Ernährung auszugleichen. gerade habe ich einen Artikel gelesen, bei dem gesagt wird, dass der Körper in einen Hungerstoffwechsel fällt wenn man längere Zeit dem Körper zu wenig Energie liefert, dies frisst Muskeln auf und hemmt den Stoffwechsel, Gestern hatte ich nach intensivem Training und leichtem Essen etwa 2000 Kalorien gut. Wir ziehen das System jetzt seit etwa 8 Wochen durch und haben auch schon Resultate erziehlt, wir möchten nur nicht dass sich das ändert... Daher meine Frage: Ist das gut oder sind das zu viel verbrannte Kalorien? :-P Essensaufnahme waren etwa 1600 Kalorien. - weiterhin habe ich 3 Mahlzeiten am Tag, Früh um 7 Mittags um 12 und Abends um 8. hierzu habe ich 2 verschiedene Punkte gefunden: 1. je länger die Pausen dazwischen sind, desto länger ist der Insulinspiegel unten, desto länger wird Fettverbrannt 2. wenn lange pausen dazwischen sind, geht der Stoffwechsel nach unten und senkt die Fettverbrennung Was stimmt jetzt? oder was hat mehr Auswirkung auf die Fettverbrennung? - Ich habe mir einen "Salat" bestellt und im nachhinein festgestellt, das *** ding hatte 1400 Kalorien und fast 800g fett... Ich war allerdings noch in meinen Kalorien fenster und hatte am Ende vom Tag noch etwa 200 Kalorien gut Wie wirkt sich das auf Dauer auf den Körperfettanteil aus? (Ich habe nicht vor das öfters so zu machen, ich würde es nur gerne wissen um je nach dem strenger auf den Fettgehalt achten) - überall kann mal lesen, Kohlenhydrate am abend sind schlecht da sie sich abends in Fett verwandeln wenn sie nicht verbraucht werden wie wirkt sich das auf, wenn man Ende des Tages (nach z.B. Rigatoni oder Spaghetti) noch etwa 500 Kalorien unter dem Tagesbedarf ist? Ist jetzt doch ganz schön lang geworden der Kommentar, hoffentlich macht sich jemand die Mühe ihn durchzulesen und kann mir vielleicht ein paar Fragen beantworten. Viele grüße aus Amerika Christoph

Kommentar schreiben