Schlank im Schlaf - Die Schlafdiät

Die Schlafdiät "Schlank Im Schlaf" wurde von Dr. Pape aus Essen entwickelt. Während man bei Diät intuitiv sofort an Kalorienzählen und Magenknurren denkt, kann man bei der Schlafdiät so ziemlich alles essen, nur eben zur richtigen Zeit. Wie wäre es zum Beispiel morgens zum Frühstück mit 3 oder 4 Brötchen mit Nuss-Nougat-Creme, Marmelade oder Honig? Klingt lecker, ist es auch. Und das beste: Es ist sogar erlaubt!

Abnehmen im Schlaf?

Im Schlafen abnehmen, das hört sich an wie ein Traum. Aber es ist möglich! Wer während des Schlafens abnehmen möchte, muss beim Essen tagsüber ein paar grundlegende Dinge wissen. Die Fettverbrennung wird im Schlaf angeregt, wenn das Gehirn auf Wachstum eingestellt ist. Daher ist die Schlafdiät auch bekannt als Insulindiät. Die Schlafdiät ist keine Diät im eigentlichen Sinne sondern eine dauerhafte Nahrungsumstellung, die ein gewisses Maß an Disziplin erfordert und bei der man sich von einigen alten Gewohnheiten trennen muss. So ist zum Beispiels abends kein Brot erlaubt.

So funktioniert die Schlafdiät

Zum Abnehmen mit der Schlank Im Schlaf Methode dürfen Sie morgens nur Kohlenhydrate, mittags ganz beliebig und abends nur Eiweiß sowie Gemüse essen. Alternativ kann man auch mittels Eiweißdrink die nötige Menge an Eiweiß zuführen. Zwischen den einzelnen Mahlzeiten müssen jeweils 5 Stunden liegen, in denen absolut nichts gegessen werden darf. Getrunken werden darf und sollte natürlich auch zwischendurch, allerdings nur Wasser oder ungesüßte Tees. Die letzte Mahlzeit des Tages sollte bis 19.00 Uhr zu sich genommen werden.

Die Essenspausen sind wichtig

In den 5 Stunden Essenspause zwischen den Mahlzeiten wird der Insulinspiegel im Körper wieder abgebaut, was für die Fettverbrennung notwendig ist. Damit nachs im Schlaf Fett abgebaut werden kann ist es wichtig, abends den Insulinspiegel nicht in die Höhe schnellen zu lassen. Dies geschieht dadurch, dass abends keine Kohlenhydrate zu sich genommen werden.

Alte Essgewohnheiten über Board werfen

Wer morgens seinen Kaffee mit Milch und sein Brot bzw. Brötchen mit Wurst oder Käse gegessen hat, wird sich erst mal an den neuen Ernährungsplan gewöhnen müssen, zumal das geliebte Abendbrot auch nicht mehr aus einer Scheibe Brot besteht, sondern stattdessen eine eiweißreiche Mahlzeit mit Fleisch und Gemüse angesagt ist. Aber wie heißt es so schön, von nichts kommt nichts, und das ist auch bei der Schlafdiät nicht anders.

Ernährungsplan

  • Frühstück: Brot oder Brötchen mit Nuss-Nougat-Creme, Honig oder Marmelade, dazu Kaffee oder Tee (ohne Milch!). Hier sollte man sich ordentlich satt essen.
  • Mittags: Keine Einschränkung in der Auswahl der Lebensmittel, allerdings sollte man auf eine ausgewogen und nicht allzu fettreiche Mahlzeit achten.
  • Abends: Mageres Fleisch oder Fisch mit Gemüse. Als Alternative kann ein Eiweißdrink getrunken werden. Auch 1 Glas trockener Rotwein ist erlaubt.

Wichtig: 5 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten! Nach 19.00 Uhr nichts mehr essen! Zwischenmahlzeiten sind nicht erlaubt! Auf genügend Flüssigkeitszufuhr achten!

Buchempfehlungen

Artikel bewerten:

57 Bewertungen (Ø 4.5 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar schreiben